top of page
  • geldanlage11

In Volatilität investieren: Geht das und wenn ja, wie?

Wenn es um Investitionen geht, ist Volatilität ein unvermeidlicher Faktor, den jeder Anleger berücksichtigen muss. Angesichts der volatilen Märkte und der sich ständig ändernden Marktbedingungen ist das Verständnis, wie man die mit der Volatilität verbundenen Risiken effektiv verwaltet, ein entscheidender Bestandteil jeder erfolgreichen Anlagestrategie. Aber können Sie tatsächlich in Volatilität investieren?



In diesem Blogbeitrag geben wir Ihnen einen Einblick in die Möglichkeiten und untersuchen, ob es für Anleger möglich ist, von den Schwankungen der Aktienkurse zu profitieren, ohne ihr Kapital zu riskieren.


Was ist unter volatilen Kapitalmärkten zu verstehen?


Volatile Kapitalmärkte sind Finanzmärkte, bei denen die Preise (z.B. Aktienkurse) schnell und stark schwanken. Dies kann aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder anderen Unsicherheiten oder Ereignissen geschehen. Volatilität kann sowohl für Anleger als auch für Unternehmen riskant sein, da sie die Prognose von zukünftigen Gewinnen und Verlusten erschwert. Insofern erscheinen vielen potenziellen Anlegern die globalen Kapitalmärkte als ein Feld voller Risiken, bei denen man eher auf Basis eines Hoffens entsprechende Gewinne realisieren kann.


Was auf den ersten Blick durchaus nicht zu verleugnen ist, aber letztendlich eher als Meinung den Beleg dafür darstellen, dass man die Funktionsweise der Kapitalmärkte noch nicht wirklich verinnerlicht hat. Denn Volatilität ist normal und kann für Anleger durch geschicktes Investment und der Nutzung von entsprechenden Analysen erhebliche Rendite-Chancen bieten. Womit wir zu der folgenden Fragestellung kommen…


Kann man als Anleger von volatilen Märkten profitieren?


Ja, man kann von volatilen Märkten profitieren, in dem man in eben jene Volatilität investiert. Das mag für den einen oder anderen, weniger erfahrenen Anleger etwas absurd klingen, aber es ist tatsächlich möglich sich volatile Märkte durch entsprechende Investitionen in spezielle Anlageprodukte zu Nutze zu machen. Schauen wir uns im Folgenden einige, dieser speziellen Anlagemöglichkeiten etwas genauer an.


Möglichkeit 1: Volatilitäts-Derivate


Eine Möglichkeit, in Volatilität zu investieren, ist der Kauf von Volatilitätsderivaten wie Optionen oder Futures. Diese Derivate geben dem Käufer das Recht (bei Optionen) oder die Verpflichtung (bei Futures), einen Basiswert zu einem bestimmten Preis zu einem späteren Zeitpunkt zu kaufen oder zu verkaufen. Die Preise von Volatilitätsderivaten werden durch die Markterwartungen für die Volatilität des zugrunde liegenden Basiswerts beeinflusst.


Möglichkeit 2: Volatilitäts-ETF und ETNs


Eine andere Möglichkeit, in Volatilität zu investieren, ist der Kauf von Volatilitäts-Exchange-Traded Funds (ETFs) oder Volatilitäts-Exchange-Traded Notes (ETNs). Diese Finanzinstrumente sind börsengehandelte Fonds oder Schuldverschreibungen, die von einer Bank ausgegeben werden und deren Wert von der Volatilität eines zugrunde liegenden Index oder einer Anlageklasse abhängt.


Welche Gefahren bergen Investments in Volatilität?


Das Investieren in Volatilität birgt eine Reihe von Risiken, von denen die Folgenden jedoch von größter Bedeutung sind und von Anlegern zwingend beachtet werden sollten:


1. Marktrisiko: Volatilitätsderivate, wie Optionen und Futures, sind abhängig von den Preisschwankungen des zugrunde liegenden Basiswerts. Wenn sich die Preise des Basiswerts unerwartet ändern, kann dies Auswirkungen auf den Wert der Derivate haben.


2. Kreditrisiko: Wenn Sie Volatilitätsderivate von einem Emittenten kaufen, tragen Sie das Risiko, dass der Emittent seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen kann. Dies könnte dazu führen, dass Sie Ihre Investition verlieren.


3. Liquiditätsrisiko: Volatilitätsderivate und andere Finanzinstrumente, die in Volatilität investieren, können schwieriger zu verkaufen sein als andere Anlageprodukte, insbesondere in Zeiten hoher Marktvolatilität. Dies könnte dazu führen, dass Sie Schwierigkeiten haben, Ihre Investition zu einem günstigen Preis zu verkaufen.


4. Preisberechnungsrisiko: Die Preise von Volatilitätsderivaten werden anhand von Modellen berechnet, die auf Annahmen über zukünftige Volatilität basieren. Wenn sich die tatsächliche Volatilität von den Annahmen unterscheidet, könnten die Derivate zu einem höheren oder niedrigeren Preis gehandelt werden als erwartet.


Worauf sollten Anleger bei einem Investment in volatile Märkte besonders achten?


Anleger, die in volatile Märkte investieren, sollten sicherstellen, dass sie die Risiken verstehen und bereit sind, diese einzugehen. Einige Dinge, auf die sie achten sollten, sind:


· Diversifikation: Investieren Sie nicht alle Ihre Ersparnisse in eine einzige Aktie oder Branche, sondern verteilen Sie Ihr Risiko auf verschiedene Anlageklassen und Regionen.


· Fundamentale Analyse: Untersuchen Sie die Finanzlage und die Aussichten des Unternehmens, in das Sie investieren möchten, um sicherzustellen, dass es solide und wettbewerbsfähig ist. Die Analyse von Fundamental-Daten stellen die Grundlage einer Unternehmenswertes dar und sollten niemals außer Acht gelassen werden


· Risikobewertung: Verstehen Sie das Risiko, das Sie eingehen, und stellen Sie sicher, dass es im Einklang mit Ihren Anlagezielen und -zeiträumen steht.


· Regelmäßige Überwachung: Verfolgen Sie die Entwicklung Ihrer Anlagen und passen Sie Ihr Portfolio an veränderte Marktbedingungen an.


· Geduld: Volatile Märkte können schnelle und starke Schwankungen aufweisen, daher sollten Anleger Geduld haben und sich auf ihre langfristigen Ziele konzentrieren, anstatt sich von kurzfristigen Schwankungen beeinflussen zu lassen.


Es ist wichtig zu betonen, dass es immer ein Risiko bei jeder Art von Investitionen gibt, insbesondere bei volatilen Märkten. Anleger sollten sich immer gut über die Risiken im Klaren sein und nur Geld investieren, das sie bereit sind zu verlieren.


Zusammenfassung und Fazit – Investments in volatile Kapitalmärkte


Es ist wichtig zu beachten, dass das Investieren in Volatilität ein hohes Risiko birgt und nicht für alle Anleger geeignet ist. Bevor Sie in Volatilität investieren, sollten Sie sich gründlich über die damit verbundenen Risiken informieren und sicherstellen, dass das Investment in Ihr Risikoprofil passt. Sie sollten auch sicherstellen, dass Sie die Funktionsweise von Volatilitätsderivaten und anderen Finanzinstrumenten, die in Volatilität investieren, vollständig verstehen.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page